StuV-Logo

Eure StuV Mosbach

Die offizielle Website der StuV DHBW Mosbach

News

Versicherungsseminar

am 20.04. oder am 22.04 um 17:30 Uhr bieten wir euch jeweils die Möglichkeit, einen komprimierten Einblick in die Versicherungswelt zu erhalten.
Hier erfahrt Ihr, auf was Ihr achten solltet, welche Vorteile Ihr nutzen könnt und was Ihr vermeiden solltet.

Themen:

  • Haftpflichtversicherung – wieso sie so wichtig ist.
  • Berufsunfähigkeitsabsicherung – was steckt dahinter?
  • Altersvorsorge – um im Alter auch genug Geld zu haben.
  • Pflegeabsicherung – wie sieht die Statistik aus?
  • Unfallabsicherung – weil es jeden, jederzeit treffen kann.
Die Allianz berät Studenten, um gut vorbereitet in die Zukunft starten zu können.
Freuen Sie sich auf einen spannenden und informativen Vortrag!


Anmelden könnt Ihr euch unter:
www.bit.ly/StuVAnmeldungVersicherungsseminar

Das Referat gegen Einsamkeit hat seine Arbeit aufgenommen!

Zusammen ist man weniger allein:
Studierendenwerk Heidelberg initiiert Referat gegen Einsamkeit

  • Referat gegen Einsamkeit des Studierendenwerks Heidelberg hat seine Arbeit aufgenommen
  • Emotionale Stabilität für Studentinnen und Studenten dank erfahrener Kräfte 
  • Studentische Mitarbeiterin und Mitarbeiter sind für ihre KommilitonInnen da

Anlaufstelle gegen Einsamkeit
In den Wohnheimen des Studierendenwerks Heidelberg gibt es ein neues Angebot für Studentinnen und Studenten: Das Referat gegen Einsamkeit! Am Montag, den 8. Februar – mitten im zweiten Shutdown also – haben die Studierenden Carola Kasimir und Raphael Wankelmuth ihre Arbeit aufgenommen. Wann immer sich Studierende und insbesondere BewohnerInnen der studentischen Wohnanlagen einsam, unglücklich oder mit der Gesamtsituation überfordert fühlen, sind die Referentin und der Referent gegen Einsamkeit zur Stelle. Erreichbar sind sie stets von Montag bis Freitag von 15.00 bis 18.00 Uhr und in Notfällen natürlich auch am Wochenende. Via Discord-Raum unter dem Link discord.com/invite/8yPJhaG (Name: „Referat-gegen-Einsamkeit“) können auch digitale Meetings in größerer Gruppenstärke stattfinden.
Damit es nicht an der Sprachbarriere scheitert, beraten sie auf Deutsch ebenso sicher wie auf Englisch – derzeit natürlich vorwiegend via Telefon oder Videocall, in Ausnahmefällen aber auch persönlich. Unter + 49 172 36 82 696 ist Carola Kasimir zu erreichen, Raphael Wankelmuth unter der + 49 172 370 20 59.

Erfahrene Kräfte im Einsatz
Mit der 27-jährigen Carola Kasimir und dem 22-jährigen Raphael Wankelmuth stützt sich das Studierendenwerk Heidelberg auf zwei junge Menschen, die bereits erfahren im gemeinnützigen Engagement und in der Beratung ihrer Mitmenschen sind. So hat Germanistikstudentin Kasimir eine Coaching-Ausbildung im Gepäck, während sich Sozialwissenschaftler Wankelmuth derzeit zum systemischen Therapeuten weiterbildet. „Die aktuelle Situation ist fordernd für uns alle. Gleichzeitig haben mir die Stadt und die Studierenden in den letzten Jahren unglaublich viel geschenkt“, berichtet Raphael Wankelmuth. „Ich bin froh, wenn ich als Referent gegen Einsamkeit auch nur ein bisschen davon zurückgeben kann.“
Neben Sensibilität und Fingerspitzengefühl haben die beiden auch jede Menge Fachkenntnis für Notfälle aller Art und können notwendigenfalls auch an andere Beratungsstellen vermitteln – von der Abteilung Studienfinanzierung bis hin zur Familienkasse.

Der Vereinsamung keine Chance
Am Anfang stand die Idee, etwas gegen Vereinsamung und soziale Isolation in Zeiten von Corona zu tun: Der Shutdown 2.0 geht auch an den Studentinnen und Studenten nicht spurlos vorüber. Persönliche Treffen im Freundeskreis, Lerngruppen mit Kommilitoninnen und Kommilitonen – all das liegt auf Eis, und zwar seit geraumer Zeit. Auch der Gang in Vorlesung oder Seminar findet zumeist digital statt, sodass sich die eigene Lebenswelt oftmals auf die Quadratmeter des Wohnheimzimmers reduziert. Da kann einem schon mal die Decke auf den Kopf fallen!
Vor diesem Hintergrund keimte im Studierendenwerk Heidelberg die Idee auf, speziell in den Wohnheimen eine Anlaufstelle für Studierende einzurichten – am Ort des Geschehens also.
„Unsere Wohnheime sollen mehr als ein preiswertes Dach über dem Kopf sein. Wir wollen Lebensräume schaffen und aktiv zur Lebensqualität der Studentinnen und Studenten beitragen“, erläutert Tanja Modrow, Geschäftsführerin des Studierendenwerks Heidelberg. „Eine Anlaufstelle einzurichten, mit der die Studierenden auf Augenhöhe sind, war somit der nächstliegende Schritt.“ Das niedrigschwellige Beratungsangebot bietet emotionale Stabilität in unsicheren Zeiten: „Die ersten Reaktionen sind sehr positiv“, freut sich Tanja Modrow über das Erfolgskonzept, „wie ich von den neuen Mitarbeitenden weiß, sind ihre KommilitonInnen begeistert von dem Angebot. Allem Anschein nach treffen wir im besten Sinne einen Nerv.“

Hilfe von nebenan
Als Studierende wissen die neue Referentin und der neue Referent gegen Einsamkeit am besten um die Sorgen, die einen in diesen Zeiten umtreiben können. Manchmal fühlt man sich schließlich auch inmitten von Kommilitoninnen und Kommilitonen verloren. „Ich weiß, was es bedeutet, einsam und mit dem Studium und der ganzen Welt überfordert zu sein. Ich habe viele dunkle Zeiten in meinem Leben gemeistert“, erzählt Carola Kasimir von ihrer persönlichen Motivation. „Daher betrachte ich es als meine Aufgabe, das Licht, das ich aus all diesen Erfahrungen mitgenommen habe, an die Menschen weiterzugeben, denen es vielleicht gerade fehlt.“
Die Idee des Referats gegen Einsamkeit ist es daher, ein mentales Herdfeuer in dunklen Zeiten zu bieten. Damit dieses Angebot auch fachlich fundiert ist, durchlaufen die beiden studentischen Kräfte derzeit die psychologische Schulung „Mental Health First Aid“ am Zentralinstitut für seelische Gesundheit Mannheim. Das Referat gegen Einsamkeit setzt den Schwerpunkt auf die Wohnheime des Studierendenwerks, zieht dort aber nicht seine Grenzen – das Referat gegen Einsamkeit hat für alle Studentinnen und Studenten ein offenes Ohr.

Hier gelangt ihr zu dem Info-Flyer: ReferentenGegenEinsamkeit

Online Ersti-Party

SAVE THE DATE: 29.01.2021
20 – 23 Uhr

Wegen Corona keine Ersti-Party? Nicht bei uns!

Am 29.01.2021 findet eine virtuelle Ersti-Party für alle Studierende der DHBW statt. Also schnappt euch ein Bier, schmeißt den PC an und feiert gemeinsam mit euren Kommilitonen. Den Link zur Veranstaltung und weitere Infos erhaltet ihr in den kommenden Tagen hier!

Link unter:
www.linktr.ee/DhbwMosbachStuV

Infoveranstaltung: Jagdschein für Studierende der DHBW

Auch in diesem Jahr wird wieder an der DHBW, in Kooperation mit der Jagdschule Dr. Hartl, ein Jagdschein speziell für Studierende angeboten. Interessierte können sich am 01.12. um 18:00 Uhr per Zoom-Meeting über die Kosten, den Ablauf und alles weitere informieren.

– Wann?
Dienstag, 01.12.2020 18:00 Uhr

– Wo?
Zoom-Meeting
Meeting-ID: 922 6753 4316
Kenncode: 172502
Link unter:
www.linktr.ee/DhbwMosbachStuV

Neue Podcastfolge

Tipps für das Corona-Semester und warum sich Engagement neben dem Studium lohnt. Warum die Stadt Bad Mergentheim – Lebensfreude im Herzen „trotzdem“ ein schöner Ort zum studieren ist, sowie Tipps für interessierte Schülerinnen und Schüler zum Thema Duales Studium.
Alles in der neuen Podcastfolge von Prof. Kims Campusradar mit den Studierenden Tamara Hirsch und Niklas Renner an unserem Campus.
Und vor allem lohnt es sich, bei der StuV DHBW Mosbach Campus Bad Mergentheim mitzumachen! Egal ob Erstsemester oder weiter im Studium.

Jetzt reinhören unter:
www.linktr.ee/DhbwMosbachStuV

Gym, Fitness & More

Die Fitnessstudios haben geschlossen und wir verbringen viel Zeit zuhause.
Unsere Gym Erfolge schmelzen dahin…
Ab kommenden Montag, 16.11. 19:15-20:15 ist damit aber Schluss, denn DHBW Hochschulsport bringt euer Fitnessstudio in eure eigenen vier Wände 🏠💪

Der Trainer Sascha hat ein Online-Programm erstellt, in dem gezielt die Muskelgruppen angesprochen werden sollen, die ihr auch vorwiegend im Gym trainiert.
Fokus liegt auf allen typischen Gym Übungen.
Ihr müsst aber auch noch nicht in einem Gym gewesen sein um hier mitmachen zu können.
Wir gehen jede Übung Stück für Stück durch und trainieren in einer hoffentlichen großen Sport-Community zusammen.

WEITERE ONLINE WORKOUTS:

Montag:
18:00-19:00 Full Body Workout mit Becca und Tina
19:15-20:15 Gym, Fitness & more… mit Sascha

Dienstag:
17:15-18:15 HIIT mit Melanie
20:15-21:15 Zumba Fitness mit Vivien

Mittwoch:
17:30-18:30 Functional Fitness mit Maren
19:00-20:30 BBP&Flex mit Ann-Sophie

Donnerstag:
17:00-18:00 Yoga mit Susi
18:15-19:15 Complete Body Workout mit Jenny
20:15-21:15 Zumba mit Sarah

💻 Anmeldung:
-> Jetzt kostenlos anmelden! 🏋🏼‍♀️
www.linktr.ee/DhbwMosbachStuV

Podiumsdiskussion zum Thema „Gründung im Ländlichen Raum“

In Kooperation mit der Bundestagsabgeordneten der Grünen, Frau Schneidewind-Hartnagel, haben wir für Euch eine Podiumsdiskussion organisiert.
In einem digitalen Talk werden Themen diskutiert, wie etwa:
Welche Chancen und Risiken bestehen für Start-ups im ländlichen Raum, welche Faktoren führen zum Erfolg und wie junge Unternehmen angesichts großer Herausforderungen wie Digitalisierung, Globalisierung, Klimakrise – und nicht zuletzt der Corona-Krise – Unterstützung finden.

Als Diskutant*innen nehmen teil:
Charlotte Schneidewind-Hartnagel (MdB des Wahlkreises Odenwald-Tauber)
Danyal Bayaz (MdB, Bündnis 90/Die Grünen, Start-up-Beauftragter der Bundestagsfraktion)
Sven Binder (COO/CFO LabBench2Business; DHBW-Alumni, IB11C am Campus Bad Mergentheim)
Prof. Dr. Armin Pfannenschwarz (Studiengangsleiter Unternehmertum, DHBW Karlsruhe)
Simone Rieß (Kontaktstelle Kontaktstelle Frau und Beruf Heilbronn-Franken)

Wann?
Mittwoch, 11.11.2020
18:00 – 19:15 Uhr

Anmeldung?
An folgende E-Mail Adresse:
charlotte.schneidewind-hartnagel.wk@bundestag.de

Die Teilnahme ist kostenlos und alle angemeldeten Teilnehmer*innen werden im Vorfeld per Mail an den Online-Talk erinnert und zu den technischen Voraussetzungen informiert.

Weitere Infos unter:
www.linktr.ee/DhbwMosbachStuV

Secure your future

Online-Informationsabend am 05.11.2020 | 17:00 Uhr
per Go-To-Meeting.

In Kooperation mit zwei Versicherungsexperten bieten wir die Gelegenheit euch über verschiedene Themen wie z.B. die Absicherung des Einkommens oder die renditeorientierte Planung im Rentenalter zu informieren. Durch diese Informationen könnt ihr euch in Zukunft besser im Versicherungsdschungel zurechtfinden.

Unter folgendem Link könnt ihr dem Online-Informationsabend per Go-To-Meeting beitreten:
www.global.gotomeeting.com/join/235113989

Eure StuV

StuV-Sitzungen bis 19.04.2020 in Form von Telefon- und Videokonferenzen

Kommilitoninnen und Kommilitonen,
liebe StuV-Mitglieder und -Interessierte,

auch wir bei der Studierendenvertretung ergreifen vorsorglich Maßnahmen zur Eindämmung des neuartigen Coronavirus und ersetzen, insbesondere unter Verweis auf den Erlass des MWK BaWü, unsere Sitzungen zunächst bis einschließlich 19.04.2020 durch Telefon- und Videokonferenzen auf Google Meet. Die jeweiligen Be-sprechungscodes bzw. Alias werden wöchentlich im Voraus veröffentlicht so-wie im Fenster des StuV-Büros ausgehängt.

An der dieswöchigen StuV-Sitzung (am 18.03.2020 ab 17:30 Uhr) könnt Ihr unter Angabe des Sitzungscodes stuvsitzung18032020hxeg auf http://meet.google.com entweder mit Eurem StuV-Account direkt beitreten oder mit Eurem privaten Google-Account einen Beitritt anfragen – in letzterem Fall werden wir Eure Anfragen so bald wie möglich annehmen. Eine Teilnahme ohne Google-Account können wir leider so kurzfristig nicht ermöglichen.

Bei Rückfragen könnt Ihr euch gerne an unsere Studierendensprecher oder das IT-Referat der StuV (it@stuv-mosbach.de) wenden.

Vielen Dank für Euer Verständnis und bleibt gesund!

Mit freundlichen Grüßen

Eure Studierendenvertretung